13. April 2010

"Mord! Elviras Weg zum Buddhismus" Klappentext

„Leblos lag Cordula auf dem sich rot färbenden Berberteppich. Der Mond schien durch den Schlitz im Vorhang auf ihr blasses Gesicht. Ich stand auf, strich die Falten meiner Handschuhe glatt. Leise ging ich in die Küche und spülte das Messer ab. Durch die Eingangstür verließ ich das Haus. Ich hörte ein Auto die Straße hinauffahren. In unmittelbarer Nähe hielt es an. Hastig versteckte ich mich …“ Elvira Winniefried, unfreiwillig alleinerziehend und geschieden, erhebt sich wie ein Phönix aus den Trümmern ihres Selbstbewusstseins. An jedem kinderlosen Wochenende leckt sie sich ihre Wunden bei Abenteuern mit wechselnden Liebhabern. Endlich fühlt sie sich wieder vom Leben geliebt! Plötzlich verschwinden die Männer jedoch einer nach dem anderen. Elvira Winniefried gerät in Rage darüber, dass erneut jemand versucht, ihr Leben zu lenken. Sie ist sich sicher: Ihre Liebhaber haben für die Affären mit dem Leben bezahlen müssen. Entschlossen greift sie zur Selbstjustiz.

Mehr erfahren:

http://www.lola-victoria-abco.de/html/mord__elviras_weg_zum_buddhism.html