5. Mai 2010

Buchpräsentation auf dem Literatursender CRIME TIME

Heute begann im Rahmen einer dreiteilige Sendereihe die Präsentation meines Buchs „Mord! Elviras Weg zum Buddhismus“. Die Minuten vor dem Sendestart hatte ich tatsächlich Herzklopfen – oder auch Lampenfieber! Schließlich bin nicht ich es, die einen eigenen Text liest, sondern die Betreiberin des Senders Rena Larf. Es trieben mich Fragen um wie: Wird Rena die Figuren stimmlich so darstellen können wie ich sie beschrieben habe? Wie wird Elvira Winniefrieds fragiles Nervenkostüm rüberkommen? Kann ein Ausschnitt eines Romans für die Hörer überhaupt interessant sein, kann er das Geschehen überhaupt nachvollziehen? Nach dem Intro nahm Rena Larf die Zuhörer an die Hand, führte geschickt in die Handlung ein und stellte die Romanfiguren kurz vor. Mein Lampenfieber verschwand – das Herz klopfte noch ziemlich. Wie Rena Larf die von Zweifeln und Verzweiflung geplagte Elvira Winniefried gab, als Liebhaber in spe telefonierte, nachts durch Bargteheide schlich, im fremden Garten zur Voyeurin wurde und zuletzt die ahnungslose Freundin ermordete – da war ich so tief in die Lesung eingetaucht, dass ich meine eigenen Romanfiguren sehen und spüren konnte. Das Herzklopfen ist verschwunden, aber nächsten Mittwoch wird es sich wohl wieder einstellen, denn dann wird der zweite Teil gesendet, aber die Tage dazwischen kann ich jetzt beruhigt angehen lassen. Link zu den drei Sendungen "Mord! Elviras Weg zum Buddhismus"