29. September 2013

Podcast und Vorstellung des Krimis "Weinrote Lackschuhe"

Weinrot sind Helenas erste Lackschuhe. Wie eine Prinzessin sieht sie damit aus. Doch die Schuhe sind viel zu fein, um damit fliehen zu können.

Helena wird als kleines Mädchen vergewaltigt. Ihre Freundin Mirja hatte vergeblich versucht sie vor dem fremden Mann zu schützen.
Trotz einer Therapie findet Helena nur schwer zur Normalität zurück. Die Situation eskaliert, als sie einen ihrer Lehrer tätlich angreift. Mirja ist seelisch überfordert, den Überfall und ihren gescheiterten Rettungsversuch zu verarbeiten. Die Erinnerung an die Tat macht es den beiden Mädchen unmöglich, weiter miteinander befreundet zu sein.
Jahre später geht ein Mann in einem Park spazieren. Er wird von einer Frau beobachtet wie er drei junge Mädchen anspricht. Die Frau beginnt ihn zu verfolgen. Bevor er den Park verlassen kann, ersticht sie ihn.
Die erwachsene Helena ist Kommissarin bei der Mordkommission. Sie wird an den Tatort in den Park gerufen. Noch bevor sie dort eintrifft, ahnt sie, was sie wieder vorfinden wird – die Leiche eines großen, dunkelhaarigen Mannes und einen rechten Männerschuh. Die Tatorte erinnern Helena an ihre eigene Vergewaltigung.
Ist derjenige, der sein Leben nicht verliert, wirklich entkommen? Ist nur das Opfer gezeichnet fürs Leben?

Die ersten Seiten von „Weinrote Lackschuhe“ habe ich für euch als Lesung eingespielt; hören.

„Weinrote Lackschuhe“ ist in dem Buch „Unheilvolle Bekanntschaften“ erschienen.



Unheilvolle Bekanntschaften
Mörderische Erzählungen
Taschenbuch, 208 S., ISBN 978-3-938237-00-7
Kindle Edition,224 KB, ASIN B006J8LP7O
pirat-verlag, 2009/2011