5. Mai 2019

Mit anderen Augen

Andere Leute sehen einen mit anderen Augen, interessant und aufschlussreich auch für mich.  Ich freue mich über eine neue Vorstellung aus einem ganz anderen Blickwinkel. Zu sehen und zu lesen auf "The white parakeet".

28. April 2019

Die Genrewanderin

Meine Bücher und ihre Hintergründe. Die Abkehr vom Wiedererkennungswert der Cover. Leser können die Facetten des Buchmarktes mitgestalten. Die Kulissen meiner Literatursnacks.
Zu diesen und weiteren Aspekten bin ich von Ann-Bettina Schmitz befragt worden. Die Bloggerin und Lektorin betreibt die ABS-Lese-Ecke, in der das Interview erschienen ist.
Das Interview lesen

4. April 2019

Falschspielerinnen treffen Bücherwürmer


Wo?            Leserunde

Was?          5 Damen spielen falsch

Wer?          Bücherwürmer, Leseratten und die Buchautorin Lola Victoria Abco
 
Weshalb?   Gemeinsam lesen, sich mit anderen Lesern und der Autorin austauschen und diskutieren.

Wie?          Auf diesen Link klicken: https://bit.ly/2WLv9ZI
 
 
 

18. Februar 2019

Teilnehmen, gewinnen und lesen

Beim Literaturblog "Helgas Bücherparadies" wird bis Mittwoch, den 20.2.19 (17:00) das Taschenbuch "5 Damen spielen falsch" verlost. Ich wünsche allen Teilnehmern des Gewinnspiels viel Glück!



Wem das Glück nicht hold ist, der kann das Buch hier kaufen.

17. Februar 2019

Richtige Verbrechen und viel Humor

Nach ihrer Rezension von "5 Damen spielen falsch" hat mich die Bloggerin von Helgas Bücherparadies interviewt.
Das Interview könnt Ihr hier lesen:



Das Buch im Handel.

4. Februar 2019

Appetit auf einen Snack?

Ob man nun auf den Bus wartet oder ob man beim Friseur sitzt, ein Snack passt immer. Jede Ausgabe meiner Lesereihe "Snack-time-stories" bietet eine Erzählung für den kleinen Lesehunger zwischendurch. Diese Snacks können gratis heruntergeladen werden und sind garantiert kalorienfrei.
Hier geht es zu den "Snack-time-stories"

25. November 2018

Die Täterperspektive


Deinen neuesten Krimi „5 Damen spielen falsch“ hast du aus der Täterperspektive geschrieben. Was hat dich daran gereizt? 
Schreibst du schon an deinem nächsten Roman? Worum geht es?
 
Dies und mehr wurde ich in einem Interview gefragt.

21. November 2018

Feiern und gewinnen

Der Literaturblog von Mo und Rabiata feiert sein zweijähriges Bestehen. Die beiden begehen den Geburtstag mit einer kleinen Party und verlosen an ihre "Gäste" 5 x "Fünf Damen spielen falsch".
Ihr seid herzlich eingeladen an der Feier teilzunehmen.

Ich wünsche Euch viel Spaß und drücke die Daumen!
:-) Lola Victoria

Übrigens: "Ich kann diese Geschichte allen Fans von Krimikomödien empfehlen", schreibt Rabiata in ihrer Rezension "Schwarzer Humor trifft auf Ostsee-Krimi" über den Kriminalroman.
Die Rezension lesen.

18. November 2018

#4 Textschnipsel aus "5 Damen spielen falsch"


 „Mareike, welcher Tag ist heute?“
 „Heute in einem Jahr minus zwölf Monate, Lola Victoria.“
So ungewöhnlich wie die Datumsangaben in Mareikes Tagebuch sind auch ihre Bezeichnungen für ihren Heimatort Middeldorf. Nichts wünscht sich die Teenagerin – deren Mutter zu dem Romméclub der 5 Damen gehört - mehr, als den verschlafenen Ort hinter sich zu lassen. Seit einem Überfall ist die Beute von 2 Millionen Euro verschwunden, die Kriminalrate schießt in die Höhe und Middeldorf steht Kopf.
„Trotzdem, Lola Victoria, Middelfluch bleibt Middelfluch!”
„Nur Geduld, Mareike, vielleicht kann ich deinen Traum erfüllen.“

 In diesem #Textschnipsel aus „5 Damen spielen falsch“ lest Ihr einen Auszug aus Mareikes Tagebuch:
(…)

Gangstercity, viele lange Tage nach Mareikes Geburt
Mama hat gefragt, ob irgendwas sei. Sonst würde ich doch immer irgendwohin kutschiert werden wollen. Soweit ist das jetzt schon, dass sie mich fragt und nicht umgekehrt!!!!! Habe mich aber nicht weichklopfen lassen und mich mit der Hausarbeit über diese dämliche Kontinentalverschiebung rausgeredet.
Habe keine Zeit für was anderes und kann gar nicht mehr aufhören damit. Es ist wie ein Puzzle. Bianca Mails zusammen mit meinem Tagebuch sind voll der Knaller! Mama, Bianca und die anderen Schachteln, tata, mir wird so einiges klar. Ist ja ein echt dickes Ding!
Kurz mit Swantje telefoniert, sie will gleich bei mir vorbeischauen. (...)

„5 Damen spielen falsch“ E-Book, Print 
Kaufen





27. Oktober 2018

#3 Textschnipsel aus "5 Damen spielen falsch"

Dagmar und Bianca, denen vor kurzem etwas Unglaubliches passiert ist, spielen mit ihren ahnungslosen Freundinnen Rommé:  

(…) »Was wohl aus den zwei Millionen aus dem Überfall geworden ist?«, mischte sich Maria ein.
»Wenn ich die hätte! Das wäre echt geil!«, gab Steffi kund.
Katja fixierte sie empört. »Und die Opfer? Die würden dich nicht stören? Der Beifahrer ist tot und der Fahrer soll kaum noch Überlebenschancen haben. Ich habe gehört, dass man ihn ins künstliche Koma versetzt hat. Wer weiß, was bei Heidelinde nachbleibt, ob sie jemals wieder als Floristin wird arbeiten können? Könntest du damit leben? Ist das auch geil?«
Steffi wurde schlagartig rot und schaute verlegen auf ihre Hände.
»Mein Gott, Katja. So ernst hat Steffi es nun auch wieder nicht gemeint«, sprang Dagmar ihrer Mitspielerin bei. »Beiß doch nicht gleich so zu.«
Betreten schwiegen die Frauen. Bianca griff nach ihrem Weinglas und schaute Dagmar über den Rand hinweg an. Ihre Freundin zuckte kaum merklich mit den Schultern. »Die Polizei hat den Transporter gefunden, leer. Irgendwo muss das Geld doch sein, nicht?«, unterbrach Maria das peinliche Schweigen. »Wenn ich es zufällig finden würde, ich würde es behalten. Ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, Katja! Schließlich habe ich niemandem weh getan.«
»Und die Leute, denen das Geld gehört? Hättest du da keine Skrupel?« (…)

Werden die 5 Damen herausfinden, wo die 2 Millionen Euro sind? Oder sind Katjas Skrupel so enorm, dass sie ihre Romméschwestern an Nachforschungen hindert? Und was führt Dagmars Tochter Mareike im Schilde?
„5 Damen spielen falsch“ gibt es u.a. bei Amazon zu kaufen.
Übrigens: Was treibt die Handlung voran? Lest es hier in diesem Artikel!

18. Oktober 2018

#2 Textschnipsel aus "5 Damen spielen falsch"

Aus Spaß haben die beiden Freundinnen Dagmar und Bianca laut nachgedacht wie sie an das große Geld herankommen könnten (Textschnipsel 1 *). Im zweiten #Textschnipsel aus „5 Damen spielen falsch“ stehen sie vor der Bank in ihrem Dorf und beobachten wie ein Geldtransporter davor hält. Nichts Böses ahnend hatte Bianca einen der Geldkuriere flachsend angesprochen: 

(…) Ehe sie sich den Mund verbrannten, wollte Dagmar schnell weitergehen. Entschlossen wandte sie sich um und streckte ihrer Freundin die Hand entgegen. »Komm.«
Unvermittelt durchschnitt eine ohrenbetäubende Explosion die morgendliche Ruhe. Erschrocken fuhr Dagmar zusammen.
»Lauf! Lauf!«, hörte sie Bianca schreien.
Eine weitere Explosion folgte.
»Lauf! Lauf!«
Dagmars Füße fühlten sich plötzlich so schwer wie Blei an. Sie konnte sie nur mit Mühe vom Boden heben. Ihr Oberkörper schien jedoch wie ein Torpedo davon rasen zu wollen.
»Lauf! Lauf!«, schrie Bianca wieder und wieder.
Dagmar stürzte bäuchlings auf den Fußweg, ihr Kopf prallte hart gegen die Fensterscheibe des Bankgebäudes. Wieder hörte sie eine Explosion. Angsterfüllt kniff sie die Augen zusammen, nach einer erneuten Explosion riss sie sie weit auf. Entsetzt sah Dagmar den kleinen muskulösen Mann vor ihr auf der Straße liegen. Sein Blut hatte seine Jacke rot gefärbt. Stöhnend versuchte er sich aufzurichten. Ein weiterer Schuss ließ ihn wie eine Puppe zurücksinken. (…) 

*Wenn ihr den ersten Textschnipsel verpasst habt: Ihr könnt ihn hier lesen.
Übrigens: Was treibt die Handlung voran? Lest es hier in diesem Artikel!





 






14. Oktober 2018

Der Plot wird von meinen Fragen vorangetrieben

Ich bin für Gerechtigkeit und habe meine moralischen Grundsätze. Bleibe ich ihnen jedoch treu, wenn ich eine schwerwiegende Tat nur öffentlich machen kann, wenn ich bekenne, selber vom rechten Pfad abgewichen zu sein?
Als Leserin mag ich es, wenn mich ein Buch noch eine Weile gedanklich begleitet, nachdem ich es zu Ende gelesen habe. Leser von „5 Damen spielen falsch“ geben die Rückmeldung, dass mein neuer Roman sie auch nicht gleich losgelassen hat. Ein Rezensent fragt sich, wieso er die Protagonistinnen trotz viel krimineller Energie sympathisch fand und wie seine moralischen Grundsätze ins Wanken geraten konnten. Bei einer anderen Rezensentin klingt der Aspekt nach, dass den 5 Damen nicht Gerechtigkeit im herkömmlichen Sinne widerfährt.
In meinen Romanen gehe ich Fragen nach, die mich beschäftigen. Beispielsweise: Wie muss man sich Kriminelle als konkrete Personen vorstellen? Wie leben sie? Sind sie Outlaws der Gesellschaft, auf die man nie trifft oder können es auch sympathische Personen sein, mit denen man eine Tasse Kaffee trinkt?
Was stellt es mit einem an, wenn die Sympathie für eine Kriminelle mit der Empathie für ein Opfer konfrontiert wird?

Das Schöne am Schreiben von Büchern ist für mich, ich kann eine eigene Welt entwerfen und Dinge durchspielen, ohne dass jemand Schaden nimmt.
 

 


 

13. Oktober 2018

#1 Textschnipsel aus "5 Damen spielen falsch"

In loser Folge poste ich Textschnipsel aus meinem Roman
5 Damen spielen falsch“. Heute kommt der erste Auszug. 
Wann und wo spielt die Handlung?
In der heutigen Zeit in Middeldorf, einem pittoresk an der Ostsee gelegenen Ort oder wie es Mareike in ihrem Tagebuch beschreiben würde: „In Middelofnichts, heute in einem Jahr minus zwölf Monate“.

Der Hintergrund:
Dagmar droht an ihrem nervigen Hausfrauendasein zu ersticken, während ihr beste Freundin Bianca von ihrem Karrierejob aufgefressen wird. Die Beiden sinnieren wie sie an das große Geld herankommen könnten: 


(…)
»Die Banken haben immer nur einen begrenzten Betrag an Bargeld in den Filialen zur Verfügung. Eine Million Euro bei einem Überfall auf eine Filiale zu erbeuten, ist nicht möglich. Eine Hauptstelle zu überfallen, ist aber viel zu riskant.«
»Weißt du, Bianca. Man müsste den Zeitpunkt abpassen, wenn der Geldtransporter gerade die Filiale mit Barem versorgt hat. Die Landbank im Ort bekommt ihr Geld zweimal am Tag. Einmal morgens kurz vor neun und einmal in der Mittagszeit.«
»Woher weißt du das so genau?«, fragte Bianca verblüfft.
»Wenn ich zur Tankstelle fahre, komme ich doch dort vorbei. Da habe ich schon mal angehalten und geschaut, nur mal so. Der Fahrer bleibt im Auto sitzen, während der Beifahrer immer zwei Taschen in die Geschäftsstelle bringt. Nachdem er zweimal gegen die Glastür geklopft hat, wird ihm von Herrn Schmitt geöffnet.«
»Schmitt?«
»Das ist der Kassierer.«
»Mann, du bist aber gut informiert, alle Achtung. Und du hast nur mal so geguckt?«
Die beiden Freundinnen schauten sich verschmitzt lachend an.
»Ich würde mir das Ganze auch gerne einmal anschauen, nur so aus Jux«, meinte Bianca nach einer Weile.
(…)



 


 

4. Oktober 2018

Wie es beginnt...

Dagmar Molder und ihre Freundin machen einen Bummel durch Middeldorf. Neugierig beobachten sie wie ein Geldtransporter vor der Bankfiliale hält. Urplötzlich fallen Schüsse. In Todesangst versuchen sich die Frauen in Sicherheit zu bringen und ... hör selbst. In meiner Lesung erfährst Du wie der schicksalhafte Tag, der nicht nur in ihrem Leben eine Wendung einläutet, weiterverläuft.
Den Podcast hören.

Viel Vergnügen!
Lola Victoria




 5 Damen spielen falsch
Lola Victoria Abco
Krimikomödie